Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/scarletrs

Gratis bloggen bei
myblog.de





Herzens Worte

Und doch würde ich lügen, wenn ich sag, ohne dich ist alles besser...
Und doch würde ich lügen, wenn ich sag, ich komme ohne dich klar...
Und doch würde ich lügen, wenn ich sag, es gibt bessere für mich...
Und doch würde ich lügen, wenn ich sag, ich brauche dich nicht...
Denn ohne dich zerspringt die Welt,
Denn ohne dich komm ich nicht klar,
Ich hab nie das richtige getan,
hab gesprochen, wenn ich schweigen sollte,
hab geschwiegen, wenn ich sprechen sollte,
es gab nie die richtigen Worte und doch hab ich versucht sie zu finden
doch hab ich mich nie getraut, wirklich das zu sagen, was mein Herz mir riet...
Doch alles was mein Herz sagen wollte,
war ein einfaches 'Ich liebe dich'
doch auch das war mir zu wenig für dich
hab einfach weiter geredet und hab vergebens versucht
die Worte zu finden, die richtig waren, doch waren sie, viel zu wenig wert...
drum sage ich ein letztes mal,

*Ich liebe dich für immer*
und schweige dann in ewig...
26.7.06 10:45


Werbung


Versprechen...

Wenn du stirbst, dann sterb auch ich
und wenn du gehst, dann geh ich mit
Wenn du weinst, dann wein auch ich
und wenn du lachst, dann lach ich mit
Wenn du frierst, dann frier auch ich
und wenn du schwitzt, dann schwitz ich mit
Wenn du schläfst, dann schlaf auch ich
und wenn du erwachst, dann erwach ich mit
Wenn du liebst, dann lieb auch ich
und wenn du hasst, dann hass ich mit
Wenn du stehst, dann steh auch ich
und wenn du fällst, dann fall ich mit
Wenn du zickst, dann zick auch ich
und wenn du maulst, dann maul ich mit
Wenn du tobst, dann tob auch ich
und wenn du schweigst, dann schweig ich mit
Wenn du seufzt, dann seufz auch ich
und wenn du jauchzt, dann jauchz ich mit
Wenn du schreibst, dann schreib auch ich
und wenn du liest, dann les ich mit
Wenn du singst, dann sing auch ich
und wenn du tanzt, dann tanz ich mit
Wenn du buchstabierst, dann buchstabier auch ich
und wenn du rechnest, dann rechne ich mit
Wenn du hoffst, dann hoff auch ich
und wenn du glaubst, dann glaub ich mit
Wenn du vertraust, dann vertrau auch ich
und wenn du zweifelst, dann zweifel ich mit
Wenn du mich liebst, dann lieb ich dich auch....
26.7.06 10:47


Viele Fragen, doch keine Antwort...

Wieder öffne ich die Schublade
ich sehe den Schein
den beginn einer neuen Zukunft
in einem anderen Land
doch was soll ich tun?
Alles zurücklassen und nochmal neu Anfangen?
Die Probleme und sorgen hinter mir lassen?
Fort laufen und nie zurück schauen?
Oder jetzt weiter machen?
Mich gegen den Wind stellen?
Den Blick nach vorne richten?
Mich den Problem stellen
und mich durch diese Mauer kämpfen?
Oder doch lieber feige abhauen?

26.7.06 11:50


Zu selten...

Die Stunden vergehen
und immer mehr wird mir klar
das ich jede sekunde
nur an dich gedacht hab
nur für dich so verbracht hab
nur für dich so gelebt hab
Immer wieder wird mir klar
was ich wirklich an dir hab
das ich nur dich hier brauch
das du alles für mich bist
was für ein Glück ich mit dir hab
Viel zu selten sag ich dir
wie viel du mir bedeutest
das ich alles für dich tun würd
das meine Gefühle niemals schweigen
und immer nach dir schreien.
Doch was ich dir am wenigsten sag
ist, das ich dich von ganzem Herzen
zu lieben gewagt hab!
26.7.06 16:28


Gefühle für Dich...

Ich schau dir in die Augen
und merke wie sehr ich dich liebe
Ich sehe dich an
und mir wird klar
das ich nicht ohne dich Leben kann
Glaub mir wenn ich sage
das ich noch nie
was schöneres als Dich gesehen habe
Ich genieße deine Stimme
wenn du zu mir sprichst
Ich sauge jede deiner Bewegungen
tief in meinem Herzen auf
und speicher sie in meiner Erinnerung ab
Bitte glaube mir wenn ich sage
Ich liebe dich bis ans Ende meiner Tage!
28.7.06 10:21


Angst...

Wieder ist es die Angst
die mich wach hält Nacht für Nacht
Wieder ist es die Angst
gegen die ich so machtlos bin
Wieder ist es die Angst
nicht um mich
Wieder ist es die Angst
die mich heim sucht
Wieder ist es die Angst
die mir das Denken erschwert
Wieder ist es die Angst
davor das dir was geschieht
Wieder ist es die Angst
die meinen Körper fast lähmt
Wieder ist es die Angst
die mir die Tränen in die Augen treibt
Und wieder ist es die Angst um dich...

29.7.06 14:17


Nacht

Nun liege ich hier
über mir funkeln die Sterne
und alles was ich höre
sind die Geräusche der Nacht
das sanfte rauschen der Blätter
der Gesang der Insekten
und das beruhigende flackern der Kerzen
machen mich ganz müde und schläfrig
Ich genieße es
einfach nur da zu liegen
und unter den ruhigen Geräuschen
an dich zu denken
Ich merke wie sehr ich dich liebe
wenn ich so an dich denk
an deine klaren Augen
an dein zerzaustes Haar
an deinen wohltuenden Geruch
an deine sanfte Stimme
an deine schüchterne Art
an deinen verlegenen Blick
an deine geröteten Wangen
an deinen unregelmäßigen Atem
mir ist als wärst du hier
hier genau neben mir
hier unter diesem Sternenmeer.
29.7.06 14:18


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung